VP-Lengenfeld unter neuer Führung

vlnr: Andreas Schuster, Bgm. Otmar Gschwantner, Christoph Konicek, Präsident Hans Penz, Jürgen Meier

Über zahlreichen Besuch konnte sich die Volkspartei Lengenfeld freuen, die anlässlich der Neuwahl des Vorstands zum Parteitag einlud. Besonders erfreulich war, dass auch eine große Anzahl an Mitgliedern der Lengenfelder VP-Jugend anwesend war, wie auch Landtagspräsident Hans Penz, der als Ehrengast der Veranstaltung geladen war, bemerkte. Eine Neuwahl war erforderlich, da nach dem tragischen Ableben von Ingeborg Konicek-Roth die Partei bislang unter interimistischer Leitung stand.

Die Wahl aller Vorstandsmitglieder konnte eindeutiger nicht ausfallen. Christoph Konicek, ehemaliger Offizier des österr. Bundesheeres, wurde nahezu einstimmig das Vertrauen ausgesprochen und zum Obmann gewählt. Ihm zur Seite stehen Andreas Schuster und Jürgen Meier, mit der Kassaführung wurde Martin Willner (Stv. Gerhard Stadler) betraut, Sonja Ettenauer übernimmt die Schriftführung (Stv. Julia Ettenauer) und Ilse Schinerl die Pressearbeit.

Vor versammelten Mitgliedern konnte Konicek seinen neuen Weg in der Partei darlegen. Als Vorrangig sieht er dabei die Verbesserung der Kommunikation an. „Entscheidungen müssen besprochen und Informationen zur Verfügung gestellt werden. ‚Transparenz durch Information‘ muss unser Ziel sein und mit Handlungen hinterlegt werden“, so der neu gewählte Obmann. „ebenso wichtig ist es, die Anliegen unserer Bürger zu erkennen und im Sinne der Entwicklung und der Lebensqualität unserer Gemeinde zu entscheiden“. Unter seiner Leitung soll die Volkspartei Lengenfeld in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit auch weiterhin die gestaltende Kraft in der Gemeinde bleiben.