Landtagspräsident Hans Penz: 31.350,-für moderne Sportstätten im Bezirk Krems

VBgm. Gerhard Steinböck, Anita Steiner, GGR Gerhard Steiner, Ing. Wolfgang Mrlik (Sektionsleiter), Landtagspräsident Hans Penz, GGR Franz Hinterleitner mit den Kindern aus St. Leonhard (v.l.n.r. Fabian Steiner, Matthias Zaiser, Tobias Aschauer und Manuel Steiner)

Jeder Euro für den Sport spart 5 Euro an Gesundheitsausgaben

„Ob Breiten- und Freizeitsport oder Leistungs- und Spitzensport, Niederösterreich legt mit kontinuierlichen Ausbau- und Modernisierungsmaßnahmen in die heimische Sportinfrastruktur die Basis zur umfassenden Sportförderung in NÖ. Im ersten Halbjahr wurden vom Land NÖ 8 Sportvereine bzw. Trägerorganisationen im Bezirk mit insgesamt 31.350,- Euro gefördert.

So wurde etwa mit 10.110,- der Sportverein St. Leonhard/Hw. mit dem Bau eines Geräteraumes gefördert. Notwendig wurden die Arbeiten, da aufgrund der Erweiterung der Ausstattung der bestehende Unterstellplatz zu klein geworden ist.

Die Vereinsmitglieder „stockten“ diesen Betrag nicht nur mit Eigenmitteln, sondern auch mit zahlreichen Arbeitsstunden auf. Eine besondere Herausforderung war das Abbaggern des Hanges, die Verlegung der gesamten Infrastruktur sowie die Errichtung mit Dichtbeton, sodass sich der neue Geräteraum möglichst dezent ins Landschaftsbild einfügt.

„Besser kann man Geld nicht anlegen. Jeder Euro, der in die Sportförderung fließt, spart 5 Euro im Gesundheitssystem – vor allem durch die Vermeidung gängiger Krankheitsbilder, wie Übergewicht und Diabetes“, informiert Landtagspräsident Hans Penz.

Attraktive Sportanlagen helfen bei der Motivation der Jugend und sind die notwendige Basis für den Sport in Niederösterreich. „Es werden nicht nur unsere Vereine und deren Sportlerinnen und Sportler unterstützt, sondern auch Impulse für die regionale Wirtschaft gesetzt“, so der VP-Bezirksmandatar. „Am Beispiel des Sportvereins in St. Leonhard wird ersichtlich, welchen erheblichen Beitrag unsere Vereine an unserer Gesellschaft erbringen.“