Land NÖ bietet umfangreiche Unterstützungen für leistbaren Wohnraum

„Fassadenspezialisten“ Monika und Reinhard Dittrich, Landtagspräsident Hans Penz und Bauherren Franz Höllerer Senior und Junior

186 Einfamilienhäuser und 208 Wohnungen wurden im Bezirk Krems vergangenes Jahr gefördert

„Junge Menschen, die in die ersten eigenen vier Wände ziehen oder Familie, die die Errichtung ihres Eigenheimes planen, stehen oft vor großen finanziellen Herausforderungen. Das Land Niederösterreich bietet umfangreiche Unterstützungen bei der Errichtung von neuem Wohnraum an. In Bezirk und Stadt Krems wurde die Errichtung von 78 Einfamilienhäusern und 130 Wohnungen durch das Land Niederösterreich gefördert und ein wesentliche Maßnahmen für leistbaren Wohnraum gesetzt“, so Landtagspräsident Hans Penz: „Besonders im Fokus der Niederösterreichischen Wohnbaupolitik stehen neben der sozialen Treffsicherheit vor allem ein umweltschonendes und energiesparendes Bauen von neuen Eigenheimen. Durch eine energiebewusste und nachhaltige Bauweise erreichen Sie eine hohe Wohnqualität und zukünftige niedrige laufenden Kosten und tun überdies der Umwelt etwas Gutes.“

Penz  macht auch auf die Förderungen von Eigenheim- und Wohnungssanierungen aufmerksam: „An 186 Objekte im Bezirk konnten durch Sanierungen erreicht werden, dass Energiekosten gesenkt und somit die Umwelt geschont werden. Die Förderung ist ein jährlicher Zuschuss von 3 % des förderbaren Sanierungsbetrages über zehn Jahre; dabei handelt es sich um eine Unterstützung zur Rückzahlung eines Darlehens. Anhand der bezahlten Rechnungen in Verbindung mit dem Punktesystem - auf Basis des Energieausweises - werden die geförderten Sanierungskosten ermittelt.“ So der VP-Mandatar.

Alle Informationen finden Sie auf http://www.noe.gv.at/noe/Bauen-Neubau/Bauen_Neubau.html sowie telefonisch unter 02742/9005.