Europawahl 2019: Europa wählen und Niederösterreich stärken!

NÖ.Spitzenkandidat Lukas Mandl, BK Sebastian Kurz, LH Johanna Mikl-Leitner, EVP-Kandidat Manfred Weber und Othmar Karas . . .

in der voll besetzten Europahalle Wieselburg . . .

BK Sebastian Kurz und LH Johanna Mikl-Leitner mit allen NÖ.Kandidaten und 1800 VP-Freunden in der vollen Europahalle: "Wir wollen Europa gestalten - bitte geht zur Wahl und schreibt eure Vorzugsstimme hinein!"

Der blau-gelbe "Europa-Abend der Volkspartei Niederöstreich" mit 1800 ÖVP-Freunde aus dem ganzen Land - unter ihnen 50 Horner Funktionäre und auch fünf Teilnehmer von "my Partei" - ließ die Europahalle in Wieselburg fast platzen.

Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner:
"Nur bei der Volkspartei entscheiden die Vorzugsstimmen wer ins Europa-Parlament einzieht. Bitte die ÖVP ankreuzen und rechts daneben unbedingt den Namen eines blau-gelben NÖ.Kandidaten hineinschreiben. Wir wollen damit Niederösterreich in Europa stärken!"

NÖ. Spitzenkandidat EUAbg. Lukas Mandl:
"Diese Europawahl und eure persönlichen Vorzugsstimmen für Lukas Mandl werden mein Arbeitsauftrag für das EU-Parlament werden.
Für Niederösterreich geht es weiterhin um die entsprechenden Regionalförderungen. Gerade Niederösterreich holt sich die EU-Förderungen auch tatsächlich ab. Für jeden Euro den wir einzahlen, holen wir uns wieder drei Euro aus Brüssel retour!"

Bundeskanzler Sebastian Kurz u. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner:
"Wir wollen Europa gestalten und stärken. Wir brauchen nicht links und rechts - wir brauchen eine starke Mitte. Und das ist die Volkspartei. Bitte geht zur Europawahl und stärkt damit Österreich und unser Niederösterreich"

Manfred Weber, Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei:
"Wir wollen ein neues Europa gestalten, weil wir in unserer Heimat - ob Bayern oder Niederösterreich - stark verankert sind und zugleich Lust haben nach draußen zu gehen, um Europa positiv zu verändern. Das wollen auch die Leute. Die sagen uns das ja auch klar und deutlich.
Reißen wir die Fenster auf und lassen wir frische Luft in das Europäische Parlament!"