Aktion Schutzengel - Neues Buswartehäuschen!

Landtagspräsident Hans Penz, Partieführer Robert Lemp und Stellvertreter Alexander Brugger, Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger, Gemeinderat Franz Tiefenbacher und Straßenmeister Peter Heindl mit Eltern und Kindern aus Neubau.

Rege Bautätigkeiten herrschen derzeit in Neubau, einer Katastralgemeinde der Stadtgemeinde Gföhl. In Kooperation mit der Straßenmeisterei wird im gesamten Ortsgebiet die Landesstraße saniert und die Nebenflächen werden neu gestaltet. Dass dabei auch ein  besonderes Augenmerk auf die Sicherheit der Kinder gelegt wird, ist der Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger ein großes Anliegen. „Die Bushaltestelle war bislang nur durch eine Tafel gekennzeichnet und es gab weder eine Auftrittsfläche noch bei Schlechtwetter einen Unterschlupf“, so die Bürgermeisterin. Deshalb war es mir wichtig, dass im Zuge der Bauarbeiten ein Buswartehäuschen geschaffen wird, dass mehr Sicherheit und Komfort bietet.

Für diese Neuerrichtung werden seitens der Gemeinde Gföhl ca. 6.000,-- Euro investiert, das beinhaltet das Wartehäuschen und die Materialkosten für die Gestaltung der Nebenflächen mit Natursteinen aus der Region. Die Bauarbeiten werden über Bewilligung von LH Dr. Erwin Pröll durch die Straßenmeisterei Gföhl durchgeführt.

„Ein gelungenes Beispiel, wie mit Weitblick einerseits die Kosten begrenzt, andererseits die Sicherheit für Kinder und Fahrgäste erhöht wird“, merkt Landtagspräsident Hans Penz zustimmend an.